Steenhopenweg 3 | 9533 PN Drouwen
+31 (0) 599 564 447

Neuheiten

  Aufgrund des vielen Regens und der guten Temperaturen sind die Felder in Queens Grass wieder wunderschön. Auf dem Feld schälen wir wieder voll und können wieder schönen Rasen liefern. Die Liefertage bleiben am Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag unverändert. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Bürotelefonnummer: 0031 599-564447 oder info@queensgrass.com

Lesen Sie Den ganzen Artikel

Bei einer Außentemperatur über 20 grad Celsius setzt ein Verbrühungsprozess ein, bei verpacktem Rollrasen auf der Palette. Verbrühung bei Rollrasen entsteht in der Mitte der gepackten Palette und innerhalb der Rolle des Rasens. Wie kann man Verbrühungen vermeiden? - Rollrasen direkt nach der Lieferung verarbeiten und ausrollen. - Nach Ankunft der Lieferung, die gestapelten Rollen auf der Palette auseinander nehmen, so dass die Hitze entweichen kann. - Bei mehreren gelieferten Paletten Rollrasen, gleichmäßig alle Paletten abpacken, so das bei der letzten Palette Verbrühungen vermieden werden. - Die Paletten mit Rollrasen im Schatten abstellen. - Den Rollrasen nicht auf der Palette nass machen, dass beschleunigt noch der Verbrühungsprozess. - Den Rollrasen auf der Palette nicht mit Folie oder Tücher abdecken. - Kann der Rollrasen nicht sofort verarbeitet werden, dann rollen sie den Rasen auf einer schattigen Straßenfläche aus, und halten den Rasen feucht. Ihr Team von Queens Grass

Lesen Sie Den ganzen Artikel

Wanneer kalk strooien op het gazon? Als de bodem een te lage PH-waarde heeft, kan het gras moeilijk voedingsstoffen opnemen. Daardoor groeit het gras slecht en geeft mos en onkruiden meer kans om op te treden. Door kalk te strooien op het gazon worden de zuren in de grond geneutraliseerd en stijgt de PH-waarde.

Lesen Sie Den ganzen Artikel

  Schneeschimmel (Fusarium) ist eine ist eine Pilzerkrankung an Gräser, welche hauptsächlich in der Zeit von Herbst bis Frühjahr vorkommen. Der Schneeschimmel ist mit seinen Sporen immer anwesend im Gras und auch auf Getreidefeldern (vor allem bei Wintergetreide). Dieser Schneeschimmel tritt dann in Erscheinung wenn die Wetterbedingungen dafür günstig sind. Die Bedingungen für Schneeschimmel sind: - Hohe Luftfeuchtigkeit (Nebel / Tau) - Hohe Temperaturen (vor allem nachts) - Wenig Windzirkulation - Rasenflächen, die noch im Herbst eine hohe Stickstoffgabe erhalten haben. - Laub auf den Rasenflächen - Eine Schneedecke über einen längeren Zeitraum auf einen nicht gefrorenen Boden. Erkennungsmerkmale für Schneeschimmel: - Kleine wässerige bis später gelbe mit orange-braune Flecken, später schwarz werdend. - Gräser kleben aneinander, weißer Belag. Maßnahmen gegen Schneeschimmel: - Vermeiden sie eine Ausbreitung mit dem Rasenmäher. Befallene Flächen separat mähen. Nach jedem Mähen den Rasenmäher gründlich reinigen und desinfizieren. - Vorsichtig mit Stickstoffgaben im Herbst, nach September keine Stickstoffdüngung mehr. - Rasen im Herbst mit Kali düngen, damit der Rasen sich abhärtet für den Winter. - Vor dem Winter den Rasen etwas kürzer mähen. Eine Schneeschimmel-Infektion ließe sich zwar mit handelsüblichen Breitband-Fungiziden wie Ortiva, Cueva, Heritage oder Saprol bekämpfen, das Pflanzenschutz-Gesetz verbietet im Haus- und Kleingarten allerdings den Fungizideinsatz auf Rasenflächen. Wenn Sie auf Gegenmaßnahmen ganz verzichten, heilen die Stellen in der Regel spätestens bei wärmeren Temperaturen im Sommer von selbst wieder ab, weil der Pilz sein Wachstum einstellt.

Lesen Sie Den ganzen Artikel
 
 Oudere berichten